Samstag, 11. April 2015

Franz Hitze. Priester und Sozialreformer

Franz Hitze war einer der bedeutendsten Abgeordneten der Zentrumspartei und einer der Väter der katholischen Sozialpolitik. 

WikiCommons: Bubo
Priester in bewegter Zeit 

Hitze gehört zum klassischen Typus des katholischen Geistlichen im ausgehenden 19. Jahrhundert. Er stammt aus einer kinderreichen Bauernfamilie in einer katholischen Landschaft, er ist durch Studium in Würzburg und Rom auf die kirchliche Zentrale ausgerichtet und war in zahlreichen katholischen Vereinen engagiert. Er war ganz im katholischen Milieu sozialisiert und davon umgeben.

Damit musste er sich auch den Herausforderungen der katholischen Lebenswelt stellen. Im ausgehenden 19. Jahrhundert waren Katholiken im Rheinland und in Westfalen von der Industrialisierung betroffen. Die Arbeiterfrage drängte sich der Kirche auf. Denn sie musste den Arbeitern aus den Dörfern in die Städte hinterher ziehen und ein katholisches Leben in den Industrieregionen ermöglichen.

Weiterlesen auf hinsehen.net

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...