Sonntag, 8. Februar 2015

Tebartz-van Elst nun doch Delegat

Medien bestätigen: Tebartz-van Elst neuer Delegat des Rates für Neuevangelisierung

Mehrere Medien meldeten Anfang Februar, der Papst wolle Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst einen neuen Job im Vatikan geben, im Rang eines Sekretärs des Päpstlichen Rates für die Neuevangelisierung. Dann widersprach die FAZ, der Papst habe gesagt, das würde er nie machen.
Jetzt erklärt die FAZ - ja, das gleiche Medium - auf die KNA bezugnehmend - Tebartz-van Elst habe den Job bereits bekommen, der Vatikan das aber noch nicht offiziell mitgeteilt. Bevor jemande fragt oder oder hoffnungsfroh nachliest, nein, die Zeitung hat nicht erklärt, sie habe sich leider geirrt.
Das könnte an sich mal vorkommen. Gut, das mit dem falschen Papstzitat, das war ein bisschen unglücklich. Aber bei manchen ist ebene hin und wieder der Wunsch der Vater des Gedankens. Das "die Mittelmäßige" genannten Mittelbayerische Zeitung aber vor der FAZ Bescheid wusste, ist dann aber doch peinlich.

Aber egal. Freuen wir uns einfach für den Limburger Bischof a.D., dass er endlich eine neuen Aufgabe hat.

Dazu:

Tebartz-van Elst erhält Posten im Vatikan (FAZ)
Papst zeigt Tebartz-van Elst die kalte Schulter (FAZ)
Verwirrung um Tebartz-van Elst (Mittelbayerische)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...