Montag, 3. November 2014

Limburg: WG zieht in Bischofsresidenz

Limburg (INA) Das Bistum Limburg reagierte auf die neuesten Meldungen aus Passau. Nachdem Bischof Oster in eine WG mit mehreren Bekannten ziehen will, werde auch die aktuelle Limburger Bistumsführung dem nacheifern, erklärte die Pressestelle. Weihbischof Grothe, Wolfang Rösch und Günther Geiss werden bis Weihnachten in die Bischofsresidenz ziehen. Als weiteres Mitglied komme Daniel Deckers hinzu. Außerdem suche man noch ein Mitglied von Wir-Sind-Kirche und einen Spiegel-Journalisten, erklärte das Bistum. Man sei zuversichtlich, auf diese Weise neues Vertrauen schaffen und die Residenz sinnvoll nutzen zu können.

2014 Ignaz' Nachrichten Agentur: Unfehlbare Satire aus aller Welt.

Kommentare :

  1. "Wir sind Kirche" in die WG einladen?
    Wie wär's stattdessen it einer Gruppe "Altritueller"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, das geht gar nicht. Die haben so ne schlechte Presse. Außerdem hauen die sich dann immer mit Deckers.

      Löschen
  2. So kann man Personalprobleme auch lösen. Wer wohl von dieser Combo zuerst einen Nervenzusammenbruch erleidet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tippe auf Deckers.r war ja schon in jungen Jahren nicht im Kloster zu halten.

      Löschen
  3. Da jedoch sämtliche Spiegelreporter sowie Wisikis zur Zeit in ihren Asylanten-WGs unabkömmlich sind, wurden die Fühler erneut ausgestreckt.
    Voller Stolz teilte das Ordinariat nun mit, daß neben Rita Süßmut auch Alice Schwarzer und Petra Roth als MitbewohnerInnen gewonnen werde konnten. Als Zeichen der Willkommenskultur wurden in diesem Zusammenhang sämtliche religiösen Symbole aus der Residenz entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch die Aufhängung für den Adventskranz? ;-)

      Löschen
    2. Wenn Petra Roth, dann aber auch Bischof em. Franz Kamphaus!

      Löschen
    3. Dafür gibt sich der Altbischof nicht mehr her. Der ist - glaube ich - sehr glücklich, wo er jetzt ist. Das sollten wir ihm gönnen.

      Löschen
  4. ach du schreck:) ungespülte Tassen und Teller türmen sich, keiner will den Müll raustragen, niemand fühlt sich für irgendwas zuständig und dann auch noch eine Party nach der anderen.....;))))))))
    da ziehe ich meine Eremitenwohnung vor und die himmlische Ruhe mitten in der Stadt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde ich auch vorziehen ;)

      Löschen
    2. Vielleicht ist noch Platz im Goldfischbecken für alles Zeug, was rumsteht!

      Löschen
    3. Der von Papst Franziskus höchstpersönlich eingesetzte Verwalter des Bistums Limburg als Party-König - unvorstellbar! Er sorgt für Ordnung - bestimmt auch in der Küche!!

      Löschen
    4. Ich würde Grothe auch eher als ordentlich einschätzen.
      Aber bei Deckers und anderen bin ich nicht so sicher.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...