Dienstag, 10. Juni 2014

Maß halten!

48) Wird die Erde angemessen bewässert, läßt sie den Samen, der auf sie gestreut wird, rein und mit schnellstem Wachstum sprießen. Wird sie aber trunken von vielen Regengüssen, trägt sie nur Dornen und Disteln. Genauso läßt auch die Erde des Herzens, wenn wir den Wein mit Maß genießen, ihren natürlichen Samen rein emporwachsen und bringt das, was vom Heiligen Geist auf sie gesät wird, äußerst üppig und an Früchten reich hervor. Wird sie aber durch übermäßiges Trinken durchnäßt, trägt sie all ihre Gedanken wirklich als Dornen und Disteln.

Diadochos von Photike: 100 Kapitel über die Askese, in: Philokalie, Band 1.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...