Mittwoch, 4. Juni 2014

Diadochos: Das Gute wegen dem Besseren lassen

44) Daß man von allem, was einem vorgesetzt und eingeschenkt wird, unter Danksagung Gott gegenüber ißt und trinkt, widerspricht in keiner Weise dem Gesetz der Erkenntnis. Denn alles ist sehr gut. Wenn man sich aber der meisten angenehmen Speisen mit Freuden enthält, so ermöglicht dies sowohl größere Unterscheidung als auch Erkenntnis. Wir werden aber die vorhandenen Annehmlichkeiten wohl nicht gerne geringachten, wenn wir nicht die Süßigkeit Gottes in jeglicher Empfindung und Fülle kosten.

Diadochos von Photike: 100 Kapitel über die Askese, in: Philokalie, Band 1.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...