Dienstag, 29. April 2014

Gott ist nicht zornig über unsere Sorge

39) Als Beispiel für diese Angelegenheit diene uns ein Knecht, nach dem sein Herr des Nachts nach langer Abwesenheit vor den Mauern des Hauses rief. Doch da er ihn nicht genau erkannte, weigerte sich der Diener rundweg, ihm die Tür zu öffnen. Er fürchtete nämlich, die Ähnlichkeit der Stimme könne ihn hinreißen und zum Verräter der Dinge machen, die ihm von seinem Herrn anvertraut worden waren. Als es Tag wurde, war sein Herr nicht nur nicht zornig auf ihn, sondern bedachte ihn sogar mit großem Lob, weil er selbst die Stimme seines Herrn für eine Täuschung gehalten hatte, da er nichts von seinem Vermögen zugrunde gehen lassen wollte.

Diadochos von Photike: 100 Kapitel über die Askese, in: Philokalie, Band 1.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...