Dienstag, 18. Februar 2014

News von der NAK-Kommission

Die NAK-Kommission hat geheime Pläne von Tebartz-van Elst auf aufgedeckt. Wie sie aus dem seit 3 Monaten fertiggestellten Prüfungsbericht erfahren haben will, hat der Limburger Bischof einen Notfallplan im Falle seiner Absetzung durch Rom. Hierfür seien Räder und Schwimmpolster unter der Residenz angebracht. Über eine Hebekonstruktion werde die Residenz aus dem Bode gehoben, rolle dann den Domberg runter und schippere über Lahn und Rhein ins Bistum Münster. Um Hindernisse aus dem Weg zu räumen, könne aus dem Dach der Kapelle ein Partikelstrahler ausgefahren werden. Im Bistum Münster werde bereits prophylaktisch ein Zentrum für Mission und Taufe gebaut, das Tebartz-van Elst leiten wolle. Dafür sei der Limburger Fonds für die Unterstützung der Abtreibung bei unterpriviligierten Frauen geplündert worden.

Kommentare :

  1. Die Staurothek und das Bernsteinzimmer. Nimmt er die beiden auch mit? xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep. Und die Mitra preziosa im Diözesanmuseum auch ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...