Samstag, 7. Dezember 2013

Samstäglicher Newsticker

Rom: Die Initiative Mehr-Franziskus-wagen protestiert gegen das neue Papstmosaik, das bald in St. Paul vor den Mauern aufgehängt werden soll: "Der Goldhintergrung steht im krassen Gegensatz zur armen Haltung des Papstes; zudem wird Bruder Franziskus im Messgewand und nicht in schlichter Soutane wiedergegeben. Das Bild muss sofort zerschlagen und ein Neues gemacht werden, oder, was noch besser wäre, gar keins. Stattdessen soll das Bild einer diskriminierten Femen-Aktivistin aufgehängt werden, denn das sind die Armen, um die sich die Kirche kümmern muss."

Köln: Die Kölner Kircheninitiative fordert die Beteiligung des Volkes an der Bischofswahl. Zu diesem Zweck soll das Kirchenvolk ein Vorwahlkomitee wählen, das neun Kandidaten nach Rom schickt, aus denen der Papst drei auswählen kann. Dann wählen die Pfarrgemeinderäte einen Wahlausschuss von 15 Mitgliedern, die zusammen mit dem Domkapitel bei einer Stimme pro Kopf den Bischof bestimmen. Dieser wird dann von der Bischofskonferenz und dem ZdK bestätigt und erhält den päpstlichen Segen. Im Rahmen der Inthronisation muss er dann vom anwesenden Kirchenvolk akklamiert werden.

Köln: Die Kölner Kircheninitiative fordert den freien Dialog aller Laien im Zusammenhang mit der Wahl des neuen Erzbischofs. Sie fordert außerdem den von ihnen zensierten Dialog über die Kölner Kircheninitiative. Außerdem die Abschaltung der katholischen Blogger und von kathnet, um den Dialog frei von Meinungsunterschieden durchführen zu können.

Rom: Der Gesandte der Kölner Kircheninitiative in Rom, Karl-Heinz Müller, versicherte der Redaktion auf Nachfrage, der Papst unterstütze die Initiative im vollen Umfang. Er selber habe dazu ein Papst-Bild intensiv betrachtet. Eine entsprechende Nachfrage im Apostolischen Palast blieb bisher unbeantwortet. Gerüchten zufolge kommuniziert der Papst aber nicht telepathisch mit deutschen Profilneurotikern.

1 Kommentar :

  1. : "Der Goldhintergrund steht im krassen Gegensatz zur armen Haltung des Papstes; zudem wird Bruder Franziskus im Meßgewand und nicht in schlichter Soutane wiedergegeben. Das Bild muß sofort zerschlagen und ein Neues gemacht werden – das Schlimme ist, man denkt, es könnte wahr sein.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...