Dienstag, 24. Dezember 2013

Rückkehr von Tebartz-van Elst wäre für viele eine Provokation

Nach Generalvikar Rösch wäre die Rückkehr von Bischof Tebartz-van Elst für viele ein Problem: „Das wäre für viele Menschen eine Provokation. .... Viele Leute, die nicht unmittelbar damit beschäftigt waren, würde es in eine große Spannung reinführen zur Kirche.“, meinte er in hr1.
Doch könne man in dieser Frage keine Willkür herrschen lassen und dürfe die Gerechtigkeit nicht aus den Augen zu verlieren.
Entsprechend sei die Entscheidung des Papstes, den Bischof zu beurlauben, "sehr klug".
Der Generalvikar sieht auch die persönlichen Schwierigkeiten des Bischof, für den es momentan auch harte Zeiten seien: „Ich glaube, dass der Bischof sich ungerecht behandelt fühlt auch in der menschlichen Verletzung, die er erfahren hat.“

Quelle: RadioVatikan hier.

1 Kommentar :

  1. Die größte Provokation wäre eine Rückkehr des Bischofs für die Betreiber der Hetzkampagne gegen ihn. Eine Rückkehr Seiner Excellenz würde ihnen die Endlichkeit ihrer Macht vor Augen führen. Das geht ja gar nicht.

    Gesegnete Weihnachten!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...