Freitag, 3. Januar 2014

Die Natur des Guten ist mächtiger als die boshafte innere Haltung

3) Das Böse existiert weder in der Natur, noch ist jemand überhaupt von Natur aus böse. Denn Gott hat nichts Böses geschaffen. Wenn aber einer durch die Begierde seines Herzens das zur Schau stellt, was kein Wesen besitzt, dann beginnt er zu sein, was der wohl sein will, der so etwas tut. Man muß also stets durch die Bemühung um das Gedenken Gottes die (mögliche) boshafte innere Haltung unbeachtet lassen. Mächtiger nämlich ist die Natur des Guten als die boshafte innere Haltung. Denn erstere existiert, doch letztere nicht — es sei denn in der Ausführung.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...