Samstag, 16. November 2013

Samstäglicher Newsticker

Frankfurt: Nach der erfolgreichen und vielgelobten Diskussion "Aufräumen nach dem Knall" legt das Haus am Dom neue Veranstaltungen auf: "Teeren und Federn für Anfänger", "Kulturkampf: Warum wir Laien uns wehren müssen" und "Franziskus: Papst der armen Limburger"

Frankfurt: Die Veranstalter der Diskussion am Dienstag im Haus am Dom wehren sich gegen den Vorwurf, das Podium sei einseitig besetzt gewesen. Vielmehr habe man die ganze Breite der Meinungen unter den Teilnehmern wieder gefunden. Einer habe Tebartz-van Elst schrecklich gefunden, einer seien Stil, ein anderer das bischöfliche System an sich und der letzte habe eigentlich nur was gegen alle, die nicht seiner Meinung sind. Ausgewogener gehe es wohl nicht.

Rom/Limburg: Die Glaubenskongregation tadelt die Aussage von Daniel Deckers, in Limburg herrsche ein Kulturkampf und derselbe müsse jetzt ausgefochten werden. In einem Schreiben weist sie auf die Worte des Papstes hin, die Kirche solle nicht um sich selbst kreisen und sich zerfleischen, sondern man müsse rausgehen und die Wunden versorgen. Ein Sprecher von Dr. Deckers erklärte daraufhin, der Papst habe gesagt, man solle die Glaubenskongregation ignorieren und im Kampf gegen die Bischöfe mutig voranschreiten, auch wenn man dabei viele Wunden schlage.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...