Samstag, 3. August 2013

Samstäglicher Newsticker

Rio/Frankfurt: Die FIZ (Freie Intelligente Zeitung) zieht ein gemischtes Fazit des Weltjugendtages. Dieser sei nicht annährend so erfolgreich gewesen, wie die Kirche gehofft hatte eingedenk des Umstandes, dass ein südamerikanischer Papst nach Südamerika kam. "Zu Beginn der Veranstaltung waren es nur ein paar Tausend, die an den Veranstaltungen teilnahmen, wenngleich sich die Zahlen im Laufe der Zeit verbesserten. Die Zahl der Teilnehmer überschritt aber die Halbe Millionen Grenze nicht."

Berlin: Die Gemeinschaft Homosexuelle Katholik_Innen" freut sich über die Worte von Papst Franziskus. Endlich habe ihnen ein Papst wirksam die Absolution erteilt, erklärte ihr Sprecher Mark DeRosa. Morgen werde man geschlossen mit dem Partner zur Kommunion gehen und sich dann Trauen lassen. Das Erzbistum Berlin war für einen Kommentar nicht zu erreichen.

Irgendwo auf der Donau: Erzpäpstin Maria II. begrüßte den Vorstoß von Papst Franziskus für das Frauenpriestertum: "Wir laden Franziskus ein, zur wahren Kirche der Christ_innenheit überzutreten. Wir freuen uns, ihn schon bald in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Erzpäpstin Maria II. bietet an, ihn als Bischof von Rom unter ihrer Jurisdiktion neu zu weihen."

Wien: Die Österreichische Priesterinitiative freut sich über die Maßregelung der Franziskaner der Immaculata: "Endlich gebietet Rom dem offenen Ungehorsam einer Gemeinschaft gegen den Geist des Zweiten Vatikanums einhalt."

Kommentare :

  1. "Diese Tür ist geschlossen.", sagte Papst Franziskus. Hier komme es auf den "Zungenschlag" an. Man könne die "geschlossene Tür zweierlei deuten", hob Weisner hervor. Man könne Franziskus Worte interpretieren, indem man sagt, "die Tür ist und bleibt zu". Vielleicht habe er aber auch gemeint: "Die Tür ist zwar zu, aber helft mir, einen Schlüssel zu finden, damit wir diese Tür öffnen können.
    ____________________________

    Den hast Du noch vergessen! So langsam muss man sich gar nichts mehr ausdenken...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Nachtrag.
      Ich sehe, ich werde langsam echt von der Wirklichkeit eingeholt. Ich muss wohl noch absurder werden. Vllt. so: "Die Tür ist geschlossen, aber das Frauenpriestertum ist schon drin durch die Priesterinnenweihen und ein zurückgehen dahinter ist nicht mehr möglich."

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...