Donnerstag, 27. Juni 2013

Es gibt keine Menschen!

Gestern habe ich einen sehr interessanten Vortrag über den Urknall und die Gottesfrage gehört. Der Redner hat sich dabei unter anderem mit dem Problem auseinandergesetzt, das manche Menschen an Gott nur als Lückenfüller für ihre Unkenntnis glauben. Wenn diese Lücke hingegen gefüllt ist, braucht man Gott nicht mehr und er wird entweder in einen anderen unbekannten Bereich abgedrängt oder  man hört ganz auf an ihn zu glauben.

Wie problematisch, will sagen falsch, dieser Schluss ist, hat er hat mit einem schönen Beispiel illustriert:
Eine kleine Mäusekolonie wohnt in einem Klavierflügel und ist noch nie seit Generationen aus demselben rausgekommen. Sie hören aber alle die Musik des Klaviers. Nach einer alten Legende der Mäuse gibt es Menschen, die diese Musik machen. Eines Tages findet eine Maus ein Loch in der Wand in einen anderen Raum. Dort sieht es die Hämmer und Seiten. Und sie bemerkt, wie die Hämmer sich heben und mit den Seiten die Musik erzeugen. Dann geht sie zurück und erklärt: Die Musik wird von Hämmern und Seiten gemacht. Es gibt gar keine Menschen!

Kommentare :

  1. War das Klavier nicht heute morgen noch schwarz?

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Danke, ich stelle vermehrt fest, daß ich älter werde. Vielleicht war ich auch einfach nur noch nicht ausgeschlafen... ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...