Dienstag, 25. Juni 2013

Campuspilgern

Letzte Woche saß ich am Donnerstag in der Uni-Bibliothek. Allerdings wurde es mir bei der Hitze auf die Dauer etwas zuviel und so wollte ich mir ein bisschen die Füsse vertreten und über unseren grünen Campus laufen. Und weil wir gleich daneben auch noch einen Park haben, bin ich mal schnell abgebogen und bin dort ein bisschen Spazieren gegangen. Dabei kam ich an der griechisch-orthodoxen Kirche vorbei, die grundsätzlich und immer zu ist. Aber beten kann man auch draußen. Und so hab ich mich in den Schatten der Kirchenmauern gestellt und kurz innegehalten.

Und dann dachte ich mir: Wenn du jetzt schon mal hier warst, kannste auch noch in der KHG-Sakramentskapelle vorbeischauen. Und da ich ja meine Gebetsschnur dabei hatte (made by Kölner Benediktinerinnen) konnte ich den Weg dahin auch noch zu einem schritt-rythmischen Jesusgebet benutzen. Nachdem ich mich durch die KHG in die Sakramentskapelle geschlichen habe konnte ich dann dort noch ein paar Minuten im Gebet verbringen. So kam ich dann bewegt und geistlich erbaut wieder an meinen Platz in der Bibliothek zurück.

Das sollte ich öfter machen.

Bildquelle hier.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...