Sonntag, 26. Mai 2013

Bewahret die Gnade unbefleckt

Fortsetzung von hier.
Bewahret diese Gnade unbefleckt! Denn sie wird euch, wenn sie euch bleibt, alles lehren, wie ihr vorhin1 von dem heiligen Johannes gehört habt, der uns viele weise Lehren über die Firmung gibt. Diese heilige Gabe ist ein geistiges Schutzmittel für den Leib und Rettung, der Seele.
Auf die Firmung hat schon der selige Isaias in alten Zeiten prophetisch hingewiesen, wenn er sagt: „Es wird der Herr an allen Völkern dies auf dem Berge wirken: sie werden Wein trinken, Freude trinken, mit Salbe gesalbt werden“2; als Berg bezeichnet der Prophet die Kirche auch an einer anderen Stelle, wo er sagt: „In den letzten Tagen wird der Berg des Herrn sichtbar sein“3. [S. 377] Um dich von ihm überzeugen zu lassen, höre auf das, was er über diese geistige Salbung spricht: „Gib dies alles den Völkern; denn es ist der Ratschluß des Herrn über alle Völker!“4
Da ihr mit dieser heiligen Salbe gefirmt seid, so bewahret sie fleckenlos und rein in euch, indem ihr im Guten fortschreitet und dem Urheber eures Heiles, Christus Jesus dankbar werdet, dem die Ehre sei in alle Ewigkeit. Amen.
__________________________________ 
1: In der Schriftlesung vor dieser Katechese.2: Js. 25, 6 f.3: Ebd. 2, 2.4: Is. 25, 7.

Quelle: hier.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...