Samstag, 27. April 2013

Samstäglicher Newsticker

Irgendwo in Deutschland: Während einer Messe im Kloster Maria-Gottesgebärerin drangen sechs Femenfrauen in die Kirche ein und störten den Gottesdienst. Zwei sprangen auf die Kanzel und warfen Flugblätter auf die Gemeinde herab. Zwei weitere postierten sich vor der Kommunionbank und immitierten die Pussy-Riot-Aktion in der Moskauer-Kathedrale. Die beiden letzten stürmten in den Altarraum, bespritzten den am Hochaltar zelebrierenden Priester von hinten mit Kunstblut und brüllten "Fuck Priests. Power for Women" etc. Mit ähnlichen Parolen hatten sie auch ihre Oberkörper beschrieben. Einigen weiblichen Gottesdienstbesuchern gelang es, die Störerinnen über eine Seitentür aus der Kirche zu bringen. Nach der Messe wurde der Pfarrer gefragt, was er denn davon halte. Antwort: Auf Latein hätt ich sie besser verstanden.

Frankfurt am Main: Die FIZ (Freie Intelligente Zeitung) kam einem Skandal über die katholische Blogoezese auf die Spur. Bisherige Annahmen, bei der Szese handelte es sich um eine Gruppe von leicht spinnerten, selten gefährlichen, meist sozial deklassierten Hobby-Katholiken aus dem deutsche Sprachraum müssen wohl aufgegeben werden. Nach Recherchen der FIZ ist die Szese hingegen ein groß aufgemachtes Verschwörungsnetzwerk, mit dem Zweck, die aufgeklärt-liberale Kirche in Deutschland zu unterwandern und romhörige Ideen in Umlauf zu bringen. Köpfe dieses Netzwerkes sind, mit Tarnnamen: Papa B, Puttenfan32, Landschaftsgestalter und Berliner Schnauze. Alle sollen dem Opus Dei angehören oder aber ihm nahestehen und seine Logistik benutzen. Zusammen mit Mitarbeitern der Gemeinschaft werden mehr als 287 Blogs betrieben.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...