Donnerstag, 11. April 2013

Der Anständige und der zerknirschte Geist

Ich sprach zum Vater Antonius:
Heute leben viele Christen in einer zweiten Ehe. Oft wird gesagt, das sei zwar nicht ganz optimal und man bedauere auch, dass sie erste Beziehung zu Bruch gegangen sei. Aber das alles sei doch in Ordnung, wenn man nunmehr mit dem neuen Partner glücklich sei und sich anständig verhalte.

Da antwortete er:
Der Psalmist sagt: "Schlachtopfer willst du nicht, ich würde sie dir geben; an Brandopfern hast du kein Gefallen. Das Opfer, das Gott gefällt, ist ein zerknirschter Geist, ein zerbrochenes und zerschlagenes Herz wirst du, Gott, nicht verschmähen." (Ps 51,18f) Das Opfer sind die guten Werke, durch die jene vor den Menschen als anständig gelten. Das zerbrochene Herz ist die Trauer und die Schuld, die sie wegen ihrer Sünden empfinden. Der zerknirschte Geist ist der Geist der Umkehr, der sie von der Sünde weg zur Wahrheit und zu Gott bewegt.

Kommentare :

  1. Schön,daß Du wiederkommst! Ich freue mich.

    AntwortenLöschen
  2. Danke.
    Jetzt bin ich wieder da und habe viele kleine Ideen für neue Posts im Gepäck.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...