Dienstag, 21. August 2012

Der Anfang einer auf Gott hin gerichteten Lebensführung

Methode und Regel des kontemplativen Lebens, Kapitel 3:
"Der Anfang einer auf Gott hin gerichteten Lebensführung liegt, um es kurz zusammenzufassen, im Bemühen, unser Leben auf jede Weise und mit aller Kraft nach der Richtschnur der vergöttlichenden Gebote des Erlösers zu gestalten. Als Endziel aber sollen wir durch deren Beobachtung zu jener himmlischen, durch die Gnade vollkommenen und geistigen Verwandlung und Gestalt zurückkehren, die uns schon zu Anfang im heiligen Taufbecken gnadenhaft geschenkt worden war. Oder, wenn du diese Gabe lieber so nennen willst: den alten Adam mit seinen Werken und seiner Begehrlichkeit abzulegen und den neuen, geistigen anzuziehen, der da ist der Herr Jesus Christus, so wie der göttliche Paulus sagte: "Meine Kinder, abermals leide ich Geburtswehen um euch, bis Christus in euch Gestalt gewonnen hat. (Gal 4,19), und "Ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christum angezogen" (Gal 3,27)"
Quelle: Kleine Philokalie, S. 85f.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...