Freitag, 8. Juni 2012

Ein Glaube aus Liebe, den die Welt sehen soll

Gestern hatten wir in Limburg wie in zahlreichen anderen Orten in Deutschland und unzähligen in der Welt die Fronleichnamsprozession. Wie es Tradition ist - und durch gerade noch rechtzeitig aufklarendes Wetter ermöglicht wurde - fand die Messe im Freien statt, in Limburg auf dem Kornmarkt. Hier hatte eine der Nachbarpfarreien ein großes Blumenbild zusammengestellt, dass einen Pelikan zeigt, der sich aus Sorge um seine Jungen die Brust öffnet, um sie mit seinem Blut zu tränken. Von diesem Bild ging Bischof Tebartz-van Elst in seiner Predigt aus, deren Zusammenfassung folgt:
"Auf die Bedeutung von Bildern für den christlichen Glauben ging auch Bischof Dr. Franz-Peter Tebartz-van Elst in seiner Predigt ein: "Unser Glaube braucht Bilder, weil seine Größe darin besteht, dass er ein Geheimnis ist", erklärte er. Dieses Geheimnis gehe über "menschliche Worte und Begriffe, menschliches Verstehen und Erklären hinaus". Der Pelikan symbolisiert eine Liebe, die in der Bedrängnis über sich hinauswächst. So sei es im Leben die Bedrängnis, die Menschen zum Glauben bewege: "Wo Menschen Gott ihren Mangel anvertrauen, ihren Hunger nach Leben, gibt Gott ihnen die nötige Nahrung", so Tebartz-van Elst. "Wo immer Krisen Menschen an den Rand bringen, liegt gerade dort die Schwelle für Gottes Wunder". Nöte im Leben bewegen Menschen, tiefer zu fragen: "Wir sprechen wieder von einem Hunger nach Spiritualiät, die mehr ist als schönes Gefühl." Es sei der Hunger nach einem Glauben, der das Leben in Liebe trage. Das Bild des Pelikans mache ebenso deutlich, dass es keine wirkliche Liebe ohne Wunden geben könne. Wo dieser Zusammenhang deutlich wird, bekommt "die Eucharistie ihre größte Realpräsenz", so Tebartz-van Elst. In diesem Sinne "ist die Eucharistie die heilbringende Speise, in der Jesus, der verwundete Arzt, selbst zur Medizin wird für alle, die an der Liebe leiden und aus Liebe alles geben wollen". Die öffentliche Prozession zu Fronleichnam sei das Bekenntnis eines "Glaubens aus Liebe, den die Welt sehen soll"."

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...