Donnerstag, 21. Juni 2012

Abbas Poimen und die Unkscheuschheit

"Einmal kam ein Bruder zum Altvater Poimen und sagte: "Was soll ich tun Vater, denn ich werde zur Unkeuschheit versucht? Und siehe, ich ging zum Abbas Ibistion, und er sagte zu mir: ´Du darfst sie nicht lange in dir verweilen lassen.´" Abbas Poimen aber sprach zu ihm: "Abbas Ibistion und seine Taten sind bei den Engeln droben. Es ist ihm verborgen, daß du und ich noch in der Unkeuschheit sind. Wenn aber der Mensch seinen Bauch beherrscht und die Zunge und das Wanderleben, dann habe Mut: er stirbt nicht!"
Quelle: Weisungen der Väter, Spruch 636.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...