Samstag, 12. Mai 2012

Wie das Feuer die Demut erwies

"Ein Bruder lebte in einer Gemeinscahft und nahm alle Last und Schuld der Brüder auf sich und ging darin so weit, daß er sich sogar wegen Unzucht verklagen ließ. Einige der Brüder jedoch, die seine Handlungsweise nicht kannten oder verstanden, begannen wider ihn zu murren und sagten: "Wieviel Unheil stiftet der, an dem nichts Gutes ist?" Der Abt, der wusste, was jener tat, sagte den Brüdern: "Mir ist eine einzige Matte jenes Bruders mit seiner Demut lieber, als alle von euch mit eurem Stolz!" Und um ihnen zu zeigen, nach dem Urteil Gottes, welcher Art jener Bruder sei, ließ der Abt alle Arbeiten der übrigen und auch die Matte des Bruders, den man angeklagt hatte, herbeibringen, ließ ein Feuer entfachen und warf alles mitten hinein. Die Arbeiten aller übrigen verbrannten, allein die Matte jenes Bruders blieb völlig unversehrt. Als die Brüder das sahen, erschraken sie, baten ihn um Verzeihung und hielten ihn künftig wie ihren Vater."
Quelle: Weisungen der Väter, Spruch 1061.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...