Montag, 14. Mai 2012

Kurzkommentar zu Joh 2,17

"Der Eifer für dein Haus verzehrt mich"
Jesus begibt sich in Gefahr, wenn er durch die Reinigung des Vorhofes des Tempels der Tempelaristokratie die Geschäfte vermiest. Zugleich gehört diese Geschichte zu den emotionalsten Begebenheiten im Leben Jesu. Hier wird besonders die Leidenschaft Jesu für Gott und die Ehre des Vaters deutlich. Welche Leidenschaft zeigen wir hingegen für Gott und sein Haus, die Kirche? Verzehren wir uns für sie oder gehören wir zu jenen Lauen, die sich nur im Stillen ärgern, aber um der eigenen Sicherheit und Bequemlichkeit willen schweigen? Verstehen wir das als Nachfolge Jesu? Wie leidenschaftlich und rücksichtslos hat Jesus für die Reinheit des Tempels gekämpft und uns damit den Gradmesser zur Hand gegeben, nach dem wir uns richten sollen. Schweigen wir also nicht, sondern sprechen und handeln offen!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...