Montag, 2. April 2012

Dadu

Es gibt ja Dinge in der Kirche, die stehen in keinem liturgischen Handbuch, sind aber unvergesslich. Sowas habe ich gestern während der Palmsonntagsmesse erlebt. Nachdem wir endlich im Dom angekommen waren - ich durfte natürlich das schwerste Turibel schwingen das wir hatten - lief die Messe eigentlich ganz normal. Doch während der Chor Bachs Kreuzigungsszene sang und während der Stillzeit danach, artikulierte sich herrlich unpassend das menschliche Leben. Hinten im Querhaus saß ein kleines Kind im Kinderwagen und meldete sich diskret aber vernehmlich - bei uns hörst du ja alles - zu Wort: Dadu ... dadu ... dadu. Ich gebe zu, ich bin fast von der Bank gerutscht vor verkniffenem Lachen. Liturgisch natürlich ein grausames Unding, aber seien wir ehrlich: Sind wir nicht alle ein bisschen dadu?

1 Kommentar :

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...