Freitag, 9. März 2012

Büchertisch

Heute möchte ich einige Werke über Pius XII. vorstellen:

Der Klassiker:
Das relativ dünne Buch gibt einen konzentierten Einblick in den Charakter und die Arbeit des Papstes aus der Sicht eines seiner engsten und treuesten Mitarbeiters. Dominico Kardinal Tardini war unter Pius XII. Substitut des Staatssekretariats. Das Buch zeichnet den Menschen und den Papst in hervorragender Nahsicht, stellt aber keine Hagiographie dar, sondern benennt auch die Fehler des Papstes.
Leider ist das Buch nur noch antiquarisch erhältlich.





Der Kämpfer:
Michael Hesemann, auch durch andere populärwissenschaftliche Bücher in der deutsch-katholischen Szene bestens bekannt, legt hier eine Studie vor, die viele populäre Maßstäbe über den Papst zurechtrückt. Als einführendes Buch zum Thema Pius  und Nationalsozialismus sehr zu empfehlen und mit einer großen Literaturliste eine weitere Beschäftigung erleichternd. Negativ ist aus wissenschaftlicher Sicht zu bewerten, dass dem Autor die Distanz zum Gegenstand fehlt und er bei seiner, zumeist zutreffenden Kritik anderer Autoren keine Belegstellen angibt, was den eigenständigen Umgang erschwert. Durch seinen regelmäßigen Verweis auf, bisweilen unbekannte, wichtige Literatur zum Thema lassen sich die meisten seiner Ausführungen jedoch gut nachverfolgen und laden zur weiteren Lektüre der genannten Bücher ein.



Aus jüdischer Sicht:
Pinchas Lapide kann vom Verdacht freigesprochen werden, unkritisch und besonders papstfreundlich zu sein. Er gehört zur Shoa-Generation unter den Juden, wodurch seine Aussagen im allgemeinen Diskurs ein besonderes Gewicht haben. Sein Werk dreht sich im wesentlichen um Pius XII. und sein Verhältnis und Verhalten zu den Juden. Neben kritischen Worten, die besonders des Papstes zögerliche Haltung in Fragen des theologischen Verhältnisses der beiden Religionen betreffen, findet hier auch eine umfassende Würdigung der Rettungsaktionen von Juden durch Katholiken, besonders auf Initiative des Papstes, statt. Das Buch besticht besonders durch seine genauen und gut recherchierten Rechungen und Zahlen, durch die die Dimension der Hilfe der Kirche klar wird.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...