Dienstag, 31. Januar 2012

Persönliche Berufung und Gehorsam gegen die Kirche

Heute unterhielt ich mich mit einer Kommilitonin, die meint, sie sei zur Priesterin berufen. Sie hat mir erzählt. sie würde eine andere Kommilitonin kennen, die das ebenfalls meinte und deshalb Altkatholikin geworden wäre, weil sie dort ihre Berufung leben konnte.

Daraus ergibt sich die Frage, was höher einzuschätzen ist: Die Berufung, die man selbst empfindet, oder der Gehorsam gegen die Kirche, die lehrt, eine Frau könne nicht zur Priesterin Christi geweiht werden.

Hierzu habe ich mal ein bisschen bei den Kirchenvätern nachgeschaut. Hier ein paar Beispiele:

Cyprian von Karthago schrieb dazu:
"Damit also die Zuchtlosen nicht dahingerafft werden und umkommen, so gib dir, liebster Bruder, alle Mühe, die Brüder soviel wie möglich durch heilsame Ratschläge zu leiten und auf die Rettung jedes einzelnen bedacht zu sein! Schmal und eng ist der Weg, auf dem wir zum Leben eingehen, aber reich und gewaltig ist der Lohn, wenn wir zur Herrlichkeit gelangen. Alle, die sich einmal des Himmelreichs wegen verschnitten haben [Matth. 19,12], sollen in allem Gott Wohlgefallen und sich hüten, Gottes Priester zu beleidigen oder den Brüdern in der Kirche Ärgernis zu geben! Und wenn sie sich auch für den Augenblick von uns gekränkt fühlen, so wollen doch wir sie durch heilsamen Zuspruch ermahnen; wissen wir doch, daß auch der Apostel gesagt hat: „Bin ich denn euer Feind geworden, weil ich euch die Wahrheit verkündigte [Gal. 4:16] ?" Gehorchen sie aber, so ist es uns nur willkommen: durch unsere Worte, deren wir sie würdigten, haben wir sie zum Heile aufgerichtet und gestärkt. Sollten aber etliche in ihrer Verblendung den Gehorsam verweigern, so wollen wir uns an den gleichen Apostel halten, der da sagt: „Wenn ich den Menschen gefiele, dann wäre ich nicht Christi Knecht [Gal. 1:10]." Vermögen wir einige nicht durch unseren Rat dahin zu bringen, daß sie Christus gefallen, so wollen wenigstens wir, soviel an uns ist, Christus, unserem Herrn und Gott, zu gefallen suchen, indem wir seine Gebote halten!"

Und der Hl. Benedikt von Nursia schrieb in seiner Regel:
"Der erste Schritt zur Demut ist Gehorsam ohne Zögern. Er ist die Haltung derer, denen die Liebe zu Christus über alles geht. Wegen des heiligen Dienstes, den sie gelobt haben, oder aus Furcht vor der Hölle und wegen der Herrlichkeit des ewigen Lebens darf es für sie nach einem Befehl des Oberen kein Zögern geben, sondern sie erfüllen den Auftrag sofort, als käme er von Gott. Von ihnen sagt der Herr: "Aufs erste Hören hin gehorcht er mir. Und ebenso sagt er den Lehrern: "Wer euch hört, hört mich." Daher verlassen Mönche sofort, was ihnen gerade wichtig ist, und geben den Eigenwillen auf. ... So drängt sie die Liebe, zum ewigen Leben voranzuschreiten. Deshalb schlagen sie entschlossen den engen Weg ein, von dem der Herr sagt: "Eng ist der Weg, der zum Leben führt." Sie leben nicht nach eigenem Gutdünken, gehorchen nicht ihren eigenen Gelüsten und Begierden, sondern gehen ihren Weg nach der Entscheidung und dem Befehl eines anderen."
"Um zu zeigen, dass wir unter einem Oberen stehen müssen, sagt sie weiter: "Du hast Menschen über unser Haupt gesetzt." Selbst bei Widrigkeiten und Unrecht erfüllen die Mönche in Geduld die Weisung des Herrn: Auf die eine Wange geschlagen, halten sie auch die andere hin; des Hemdes beraubt, lassen sie auch den Mantel; zu einer Meile gezwungen, gehen sie zwei. Wie der Apostel Paulus halten sie falsche Brüder aus und segnen jene, die ihnen fluchen."
Zum Schluss ein Wort der Schrift Mt 18,15ff:
"Wenn dein Bruder sündigt, dann geh zu ihm und weise ihn unter vier Augen zurecht. Hört er auf dich, so hast du deinen Bruder zurückgewonnen. Hört er aber nicht auf dich, dann nimm einen oder zwei Männer mit, denn jede Sache muss durch die Aussage von zwei oder drei Zeugen entschieden werden. Hört er auch auf sie nicht, dann sag es der Kirche. Hört er aber auch auf die Kirche nicht, dann sei er für dich wie ein Heide oder ein Zöllner."

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...